Die Erstpflanzung

Wenn wir es, wie in den vergangenen Monaten vermehrt mit Stürmen zu tun haben, kann es passieren, dass umliegende Bäume geschädigt werden. Oft sind diese durch Trockenperioden bereits vorgeschädigt, wodurch die Wiederstandkraft stark nachlässt. Haben wir es dann auch noch mit Sturmböen zu tun, welche der Kraft von „Sabine“ gleichen, fallen die Bäume teilweise wie Streichhölzer und können nicht mehr gerettet werden. Dort wo die Bäume standen, bleibt anschließend eine große Lücke zurück. Warum also nicht einfach einen neuen Baum pflanzen? Ein professioneller Baumgutachter kann auch in Fürth dabei helfen und weiß genau, welcher Baum als Ersatz infrage kommt. 

Zunächst wird der Baumgutachter prüfen, wie viel Platz für die Erstpflanzung des neuen Baumes zur Verfügung steht. Anschließend wird der Baum gemeinsam mit Ihnen, nach ihren Wünschen ausgesucht, wobei der Baumgutachter mit genauen Informationen beispielsweise zur Endgröße des Baumes zur Seite steht. Der wichtigste Punkt für die Zukunft ist allerdings, wie widerstandsfähig der Baum sein wird, und auch darüber kann der Baumgutachter Sie bei Bedarf informieren. 

Wo soll die Erstpflanzung stehen? 

In Fensternähe: 

In diesem Fall wird der Baumgutachter eine Laubabwerfende Baumart empfehlen, die sowohl im Sommer Schatten als auch im Winter Licht spendet. 

An der Terrasse:

Hier bieten sich sowohl Baumarten mit flacher Krone, die Schatten spenden, als auch hochstämmige Bäume, die eine freie Sicht in den Garten gewähren, an. 

Im Vorgarten: 

In einem Vorgarten ist meistens nicht viel Platz, daher ist es hier besonders wichtig auf bestimmte Dinge zu achten. Wichtig ist zum Beispiel, dass die Bepflanzung sowohl repräsentativ, und platzsparend als auch pflegeleicht ist. Der Baumgutachter aus Fürth kann Ihnen auch in diesen Fragen genau sagen, welche Baumart sich anbietet. 

Im Garten oder an der Grundstücksgrenze: 

Ob im Garten oder an der Grundstücksgrenze. In jedem Falle sollte der Baum ganzjährig als Blickfang dienen. Im Frühling eine schöne Blütenkrone, im Sommer sattgrünes, schönes Laub und auch immer Winter sollte er eine schöne Form behalten. Der Baumgutachter kann auch hier mit Rat und Tat zur Seite stehen und seine Empfehlungen für den perfekten Baum aussprechen. Darüber hinaus weiß der Baumgutachter genau, wie weit der Baum von der Grundstücksgrenze in Fürth wegstehen sollte. 

Bepflanzung unter dem neu gepflanzten Baum

Bei der Pflanzung von neuen Bäumen kommt es häufig vor, dass die Baumscheibe kahl ist und dort auch nur schwer etwas wächst. Sogar der Rasen tut sich schwer in dieser Gegend zu wachsen. Der Baumgutachter kann aber auch hier mit seinem Fachwissen glänzen. Er weiß genau, welche Pflanzen sie hier säen können, damit die triste Fläche aufblüht und in einem satten Grün erstrahlt. 

Hat der Baumgutachter den neuen Baum erst einmal gesetzt, werden sie von den Resten des ehemaligen, umgestürzten Baumes nichts mehr sehen!

Es lohnt sich also die Hilfe eines Profis anzunehmen! 

Ersatzpflanzung als Auflage

In manchen Fällen kommt es auch vor, dass ein Baum aufgrund von Rodungen bzw. Einzelfällungen wegmuss. Das kann beispielsweise im Zuge von Baumaßnahmen vorkommen. Die Naturschutzbehörde in Fürth ist in einem solchen Fall für die Genehmigungsverfahren zuständig.

Wird ein Baum gefällt oder stürzt im Zuge eines Sturmes, ist es eigentlich immer wichtig, diesen zu ersetzten, um einen Ausgleich für die Natur und unsere Umwelt zu schaffen. In Fürth kann der Antragsteller unter mehreren heimischen Baumarten wählen, wobei der Umfang des Baumes erfahrungsgemäß mit 18-20 cm vorgeschrieben und stichprobenartig kontrolliert wird.

Wichtig ist aber darüber hinaus, dass der Baum fachgerecht gepflanzt wird, und da kommen wir ins Spiel. Denn wir bieten Ersatzpflanzungen in Fürth zu fairen Festpreisen an.

Ihr Mirko Wagner
Baumfällung Fürth

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.